Platz 3 im Bad Hersfelder Regen

Im Rahmenprogramm der Grasbahn-Europameisterschaft der Solofahrer in Bad Hersfeld fand unser nächstes Rennen statt.
Die Rennbahn war perfekt vorbereitet und erinnerte vor den ersten Trainings eher an den Rasen eines Golfplatzes anstatt einer Strecke wo Motorradrennen stattfinden sollten.

Nachdem wir ja in den letzten Wochen einige Erfahrungen auf Grasbahnen sammeln konnten gingen wir mit den Einstellungen ins Training die bei den letzten Rennen gut funktioniert hatten. Damit lagen wir richtig und kamen bereits in den Trainings sehr gut zurecht.
Nach einer 5-stündigen Pause in der das Training der EM Teilnehmer stattfand ging es dann zu den ersten zwei Rennläufen. Erstmals seit langem konnten wir im ersten Lauf mal wieder einen Start gewinnen und führten das Feld 3 Runden lang an, nach einem kleinen Fahrfehler verloren wir die Führung in der letzten Runde. Dann wurde der Lauf aufgrund eines Sturzes abgebrochen und nach 3 Runden gewertet. Zu diesem Zeitpunkt führten wir noch und so wurde uns der Laufsieg zugesprochen.
Im zweiten Punktlauf hatten wir mit einer rutschenden Kupplung zu kämpfen und konnten so der Konkurrenz nur zusehen wie sie uns davon zog.
2 weitere Läufe sollten dann im Abendprogramm stattfinden. Leider begann es im Laufe des Rennens jedoch zu regnen und zu unserem dritten Lauf war die Bahn schon schmierig und durch die Rennen zuvor hatten sich auch einige Rillen und Löcher gebildet. Bedingungen mit denen wir bei vorigen Rennen zum Beginn zu kämpfen hatten fanden wir nun in den entscheidenden Läufen des Rennens vor.
Und auch hier hatten wir wieder grosse Mühe mit diesen Bedingungen. Es war zwar schon viel besser als bei den Rennen zuvor und wir bekommen langsam auch das Gefühl wie man hier zu fahren hat, dennoch fuhren wir zu vorsichtig um ernsthaft um bessere Platzierungen kämpfen zu können und belegten so am Ende den 3. Platz